Segelboot Friendship 22

Sponsor für 2021 ist Detlev

Hallo an Edmund.

Ich hoffe Du hast Alles vorbereitet. Wir kommen am Wochenende zu Dir und wollen natürlich Dein Schiff sehen.

Frage : Welches Equipment ist vorhanden um die Vorträge über unsere Reviere zu zeigen. ( PC mit Windows , Anschlusskabel,  Beamer o.ä. )

Oder muss noch was mitgebracht werden ?

Zweite Frage : Ich würde gerne die Sprayhood wieder mitnehemen, hast Du die Maße genommen ?

Gruß Steffen

Seitenaufrufe: 119

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Steffen,

für das Wochende ist alles vorbereitet und Ruth und ich erwarten Euch in Schaidt.

Die, die aus Richtung Karlsruhe über den Rhein fahren, nehmen am besten (ca. 2,5 km nach der Rheinbrücke) die Ausfahrt "Wörth Dorschberg". Ab da ist Schaidt ausgeschildert und kann kaum verfehlt werden.

Folgenden Zeitplan habe ich anvisiert:

Samstag

ab 9 Uhr: Ankunft in der "Linde" (Parkplätze im Hof)

ab 10 Uhr: Wir will kann noch Frühstücken.

11 Uhr: Präsentation "Segelreviere" (Teil 1)

12:30 Uhr Abfahrt nach Wissembourg (Stadtbesichtigung, Flammkuchen-Essen, Mittagskaffee)

17 Uhr sind wir zurück in der "Linde"

18 Uhr: Präsentation "Segelreviere" (Teil 2)

19:30 Uhr Abendessen in der "Linde"

Sonntag

ab 9 Uhr: Gemeinsames Frühstück

10:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Für die Präsentationen habe ich einen PC und eine große Leinwand besorgt.

Romeo bringt den Beamer und das Verbindungskabel zum PC mit.

Die Sprayhood bringst Du locker hinter den Vordersitzen eines PKW's unter.

Alla - bis schunnämol - in Schääääädt

Liebe Grüße

Edmund

Suuuuper - das wird wieder schön !

Bis dann Steffen

Hallo Edmund,

dir und deiner Frau nochmals vielen lieben Dank für die Vorbereitungen und die Gastfreundschaft. Es war für mich wieder sehr interessant zu sehen, wer welche Touren gemacht hat, in welchen verschiedenen Revieren die FS22 zu Hause sind und dein Boot zu besichtigen. Ich hoffe, dass deine Friendship heute problemlos wieder Wasser unter den Kiel bekommen hat!

Viele Grüße

Katrin

Liebe Ruth und lieber Edmund,
auch wir beide möchten uns ganz toll bei Euch bedanken für die super Organisation unseres Treffens.
Es war ein toller Event mit vielen schönen Segelthemen, aber auch der Stadtbummel in Frankreich war höchst
informativ. Aber an unseren Musikkenntnissen müssen wir noch üben ;-).
Bilder werden folgen, wenn ich den Weg auf Romeo's Platte verstanden habe. ;-)
Liebe Grüße
Elisabeth und Walter

Hallo Edmund und Ruth,

auch ich möchte mich den Dankesgrüßen anschließen. Es war wieder ein gelungenes Treffen. Jetzt kann es mit Volldampf in die Saison gehen.

Hat denn Alles bei Dir geklappt ? Wie lief der Motor ?

Schick mal einen Bericht. Viele Grüße Steffen

PS - die Kederleiste ist in Arbeit ....

Hallo zusammen,

schön, dass es Euch gefallen hat. Ruth und ich freuen uns, wenn es gelungen ist, etwas zum allgemeinen Wohlbefinden der Forumsmitglieder beigetragen zu haben.

Der restliche Sonntag verlief auch ok:

Bei der Krananlage angekommen war alles schon gerichtet und nach einer Stunde schwamm die "Ente". Der Motor ist auf Anhieb angesprungen, aber - oh Schreck oh Graus - im Wasserfilter kam kein Kühlwasser an. Ich war schon kurz vor der Panik! Prüfte alle Schlauchklemmen auf korrekten Sitz und hatte schon den Verdacht, dass der Ansaugschlauch irgendwo gebrochen war und dadurch kein Unterdruck erzeugt wurde. Ich folgte also dem Verlauf des Kühlwasserschlauchs und stellte fest, dass ich letzten Sommer, als der Motor ausgebaut war, den Absperrhahn zum Kühlwassereinlass geschlossen hatte. Na ja, ich werde älter und vergesslicher!!!

Gestern habe ich dann den letzten ultimativen Motortest vor der Überführung vorgenommen. Bin eine Stunde lang im Hafenbecken - in allen Drehzahlbereichen - kreuz und quer gefahren. Alles dicht - kein Wasser oder Öl in der Bilge - ich war beruhigt. Dann bin ich noch raus auf den Rhein und habe getestet, ob die Motorleistung ausreicht, um rheinaufwärts zu kommen. Acht PS sind zwar etwas mager, aber zur Not ginge das auch und dabei ist nicht einmal Volllast notwendig.

Morgen ist es dann soweit und wir werden zu dritt 25 km rheinabwärts fahren und hoffen, dass wir gut in meinem Revier ankommen.

Wenn das vollbracht ist, melde ich mich wieder und stelle auch ein paar Fotos ein.

Alla - bis neulich

Edmund

RSS

© 2022   Erstellt von Romeo Schorno Admin.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen