Segelboot Friendship 22

Sponsor für 2021 ist Detlev

Hallo an alle hier von einem potentiellen FS22 Segler ;-)

Hallo Michael und die anderen Mitglieder dieser noch jungen, aber bereits mit Inhalten gespickten Seite. Ich habe mich hier angemeldet obwohl ich noch kein Boot habe und noch schwanke zwischen zB FS 22, Tonic 23 Neptun 22 oder auch Hai 760 DS etc. . Ich weiss, das ein Vergleich zwischen diesen Boote nicht immer gelingt, aber mein Ziel ist die Ostsee, Binnen und schöne Kanäle (Canal du Midi, Gotakanal etc.) und vielleicht mal später Nordsee und Mittelmeer. Schwanke auch noch zwischen KS und Festkiel.
Werde bzgl. FS22 bestimmt viele Fragen stellen.
VG Walter

Seitenaufrufe: 148

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Segelboot Friendship 22 sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Segelboot Friendship 22

Kommentar von Walter Hövel am 26. August 2009 um 7:54pm
Hatten immer eine 6, meistens eine 7 bis hin zu gelegenlich eine 8 auf dem Zeiger. War halt eine IW31 ;-)
Walter
Kommentar von Steffen ehemals FS22 - SARAH am 26. August 2009 um 3:38pm
Ist ja Wahnsinn - wieviel Geschwindigkeit habt Ihr damit noch gemacht ?
Kommentar von Walter Hövel am 26. August 2009 um 11:56am
Hallo Steffen, waren mit 2. Reff im Groß und der Fock am Kutterstag unterwegs, da die Rollreffanlage sich oben immer festbiss und die konnten wir erst in Tallin mit dem Bootsmannstuhl ( puh, Skipper hat über 90 Kg ;-) ) reparieren. Danach fuhren wir bis Riga mit der kleinen Genua auf der Rollreffanlage, die wir aber mit dem Spinnackerfall setzen mussten. War eine akzeptable Zwischenbaustelle. Leider musste ich in Riga wieder von Bord und heimfliegen.
Gruß Walter
Kommentar von Steffen ehemals FS22 - SARAH am 26. August 2009 um 11:47am
Hallo Walter, Dein Reisebericht von Tallin ist hoch interessant. das Video spricht für sich. Mit welcher Besegelung seid Ihr bei diesem Wind unterwegs gewesen ?
Zu meinem Fleck am Bug kann ich Dir sagen, dass es nicht so schlimm gekommen ist wie befürchtet.Ich habe zunächst nichts am Rumpf unternommen , sondern habe nur innen am Schtt eine Öffnung gebohrt wie sie auch Original sein muss. Jetzt kann sich hier kein Wasser mehr sammeln. Zusätzlich habe ich die Bugspitze mit einer Persenning abgedeckt und werde im nächsten Frühjahr die Reling und den Bugkorb neu eindichten. Das Wasser kann eigentlich nur hier eindringen ! Bisher ist alles trocken und ich denke auch das Laminat ist OK. Warscheinlich hatte der Eisblock bei Tauwetter einen Beschlag außen verursacht. Das erklärt den Fleck. Wenn das Schiff wieder aus dem Wasser ist werde ich sehen ob wieder ein Fleck auftritt.
Gruß Steffen
Kommentar von Walter Hövel am 26. August 2009 um 8:26am
Siehe auch windspiele.wordpress.com ;-)
Kommentar von Walter Hövel am 26. August 2009 um 8:23am
Hallo Steffen, lese gerade die bereits vorhandenen Einträge und zZ deine Problem mit dem Wasserfleck am Bug. Hoffentlich ging's gut aus; muss noch zu Ende lesen ;-) .
Ja, das ist mehrteilig: Am Beginn und Ende der Saison wird das der Brombachsee sein, und zwar in Enderndorf.
Dazwischen geht es zB auf die Ostsee, oder zum Chiemsee oder Largo. Muss sich alles noch einspielen; habe halt Zeit nach Abschluß des Arbeitslebens.
Kommentar von Steffen ehemals FS22 - SARAH am 26. August 2009 um 8:13am
Hallo Walter, herzlich willkommen bei uns.
Immer heraus mit Deinen Fragen - Du findest mit Sicherheit eine Vielzahl von guten Hinweisen aus dem Forum. Auch wir können vielleicht daraus etwas profitieren.
Wo ist Dein Heimathafen, wenn Du Dein Boot hast ?
Gruß Steffen

© 2021   Erstellt von Romeo Schorno Admin.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen