Segelboot Friendship 22

Sponsor für 2019= Romeo

Hallo Frank,

die Konstruktion ist normal. Allerdings sollte der Mast nicht nach vorne "kippen", eine leichte Neigung nach hinten (siehe email von Detlev) ist richtig. Die kann aber normalerweise mit dem Achterstagspanner reguliert werden, es sei denn, das Vorstag ist zu kurz.

Mich hat die Anordnung des Achterstagspanners gestört, besonders beim Ruderlegen war der Achterstag immer im Weg. Ich habe daher das Achterstag um einen Meter kürzen und einen Hahnepot von 1,80 m Länge aus 3 mm Draht herstellen lassen. Dann habe ich zwei U-Püttinge (Stärke wie der im Original vorhandene) im Bereich der seitlichen Heckkörbe montiert. Mit den passenden Unterlegplatten (sind bei den Püttingen dabei) ist die Montage im Süllbereich völlig problemlos, hier ist genügend Stabilität vorhanden. Zumal jetzt ja nur noch die halbe Kraft in jeden Pütting eingeleitet wird.

Letztes Wochenende war ich allein auf dem Markermeer unterwegs. Die FS 22 zieht doch ganz gut los, wie man auf dem Foto der Logge sehen kann (die stimmt auch ziemlich genau mit dem GPS überein). Allerdings war die Reffgrenze eigentlich auch schon überschritten, zudem der Wind dann noch auf 22 kn zunahm.

Gruß Bernhard

 

Seitenaufrufe: 152

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Segelboot Friendship 22 sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Segelboot Friendship 22

Kommentar von Frank Schmidt am 14. Juli 2016 um 12:44pm
Sehr gute Idee. Werde ich wohl auch so lösen.
Lg
Frank

© 2019   Erstellt von Romeo Schorno Admin.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen