Segelboot Friendship 22

Sponsor für 2021 ist Detlev

Hallo an alle die auch diese Motor haben oder sich dafür interessieren.
Meiner läuft (meistens) ganz gut. Nur meine Frau kriegt das Ding nur mit Mühe an und vertraut dem Motörchen nicht so recht. Hat jemand von euch einen E-Starter dran. Habe auch schon im Boote-Forum gepostet aber nicht viele Antworten erhalten. Da ich sowas nicht selber konstruieren kann würde ich es einfach gerne "nachbauern". Dazu muss ich aber genau wissen, welche Teile ich benötige und wo ich sie bekomme.

Gruß
Heiko

Seitenaufrufe: 1699

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Heiko, ich habe auch ein MB2a/50s im Schiff und auch bei mir hat die Frau Probleme ihn zu straten. Werde auch mal auf die Suche gehen um vieleicht eine Lösung zu finden.
Gruss Romeo
Hallo Romeo, schön einen weiteren Interessenten gefunden zu haben.
Es gibt wohl zwei Lösungsansätze:
Klassischer Starter am Motor angeflanscht und oben auf die Schwungscheibbe wird ein Zahnkranz geschraubt.


Einen Dynastarter permanent mit einem Keilriemen verbinden, der über eine Riemenscheibe oberhalb der Schwungscheibe angetrieben wird.


Die Bilder sind aus dem Forum von http://www.mb2a50s.co.uk/ Leider gibt es keine weiteren genauen technischen Daten für die Teile.

Ich hatte auch schon mal im Boote-Forum einen Thread gestartet. Leider ist der irgendwann eingeschlafen:
http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=45454&highlight=bf75

Viele Grüße
Heiko
Hallo Heiko, deine Angaben sind sehr interessant. Ich persönlich würde die Dynostarterlöseung installieren. Vorteil für mich; Ladung der Batterie um einiges effizienter, auch bei wenigen U/min und auch sollte es weniger Aufwand geben. Problematisch ist nur der zur Verfügung stehender Platz. Werde mich mal umschauen, wo ich einen geeigneten Dynostarter bekommen kann und was die Kosten wären.
Gruss Romeo
Hallo Heiko,

habe letzte Woche hier in Holland eine FS22 mit diesem Motor und E-starter gekauft, sehe den Vorbesitzer morgen und werde ihn fragen wo er den (nachgerüsteten) Estarter gekauft hat. Bilder kann ich nachliefern falls du noch Interesse hast.

Gruss, Joerg

Vlaardingen, NL
Hallo Joerg, wäre sehr gut wenn du Bilder von deiner Maschine ins Netzt stellen könntest. Denn auch ich bin auf der Suche nach einer Lösung.
Gruss Romeo
Hallo Romeo,

habe 3 Bilder angehängt die Motor und Startermotor incl. aufgepresstem Zahnkranz und Seilzugnotstarter zeigen. Der Vorbesitzer hat diesen Starter (übrigens aus der Schweiz) bei Eerland (www.eerland.com) in Harderwijk (NL) montieren lassen. Ich habe gerade eine Mail an Eerland geschickt um Preise zu erfahren. Wenn ich eine Nachricht erhalte, poste ich wieder.

Gruss, Joerg
Vlaardingen, NL
Anhänge:
Hallo Romeo,
genau diese Firma habe ich auch schon einmal kontaktiert. Nur leider war mir der Preis für die Montage und die Bauteile zu hoch.
Kannst du mir bitte mitteilen, was du für einen Anlasser hast. Wie ich schon erwähnte den Zahnkranz mit Schwungrad kann man über Honda kaufen für 300 Euro. Nur der Anlasser mit 900 Euro fand ich zu teuer. Deshalb würde mich dein Anlasser interessieren. Vielen Dank
Hallo Harald, da liegt ein Missverständnis vor. Ich habe noch kein Startsystem bei meinem Motor. Auch bin ich selber eher auf der Seite für eine Dynastarter Lösung. Denn der von dir genannte Preis übersteigt meine Vorstellungen deutlich. Info preislich siehe: http://www.kohl24.de/shop/Dynastarter:::8.html
Hallo Romeo,
genau das mit dem Preis ist so eine Sache.
Mit dem Dynastarter Lösung hat mir jemand gesagt, dass wenn die Kurbelwelle die ganze Zeit in eine Richtung belastet wird, wegen dem Keilriehmen dass dies nicht so gut sei.
Aber trotzdem danke für den Link. Jetzt würde ja nur noch der Zahnriehmen zu die Zahnscheibe fehlen.
Ich weiß, dass die holländische Firma einem verklicker will, dass die Montage sehr schwierig ist. Ist sie aber nicht. Das Problem ist nur den Zahnkranz auf die Schwungscheibe zu bekommen. Aber das bekommt man auch irgendwie hin. Die Halterung für den Anlasser dürfte auch kein Problem sein. Ich brauche nur eine genaue Bezeichnung von einem E Starter, der dem entspricht wo 800Euro kostet nur halt viel billiger.
Hallo Romeo,

diese Nachricht hatte ich heute in der inbox:

Hallo Joerg Ueckert,
De electrostart voor de MB2/50S is door ons indertijd ontwikkeld en leveren we nog steeds.
Kost 750 euro Excl. BTW en Incl. montage.
Greetzz, Jan Eerland.


Eerland Scheepstechniek
Flevoweg 129
3846 AJ Harderwijk
Nederland.
tel. 0031 (0) 341 415373
fax 0031 (0) 341 424123


Ist wohl nicht so schwierig zu verstehen, aber übersetzt:

Der Elektrostarter für den MB2/50S wurde von uns seinerzeit entwickelt und ist noch lieferbar. Preis 900.- incl. MwSt. und incl. Montage.

Boot ist schon winterfertig veschnürt, aber mehr als auf dem Foto kann ich auch nicht erkennen. Ich werde beim Vorbesitzer nochmal checken ob der zufällig mehr Info über den Starter selbst hat, bezweifel ich aber.

Gruss, Joerg
Hallo Joerg,
kannst du in Erfahrung bringen, was der Elektrostarter und der Zahnkranz kosten ohne Montage. Und was das für ein Anlasser genau ist.
Das wäre sehr wichtig, weil das System das ich bereits erwähnte würde ohne Montage und Versand schon bei 1200Euro liegen
Danke
gruß
Hi Harald,

wie oben schon erwähnt. liegst du all in bei 900.- Habe nochmal nachgefragt ob auch nur Lieferung ohne Montage, aber nein:

"In het verleden hebben we wel eens losse onderdelen geleverd maar dat werkt niet. Een starterkrans moet om het vliegwiel gekrompen worden. Het vliegwiel moet afgedraaid worden op een bepalde maat en U moet dan over een oven tot 450 graden beschikken Ook de montage van de startersteun moet op een bepaalde manier eenmalig op het blok gemonteerd worden zodat de gelijkloop van de tandwielen tot stand komt. Al met al monteren we liever zelf de onderdelen zodat we zeker weten dat alles goed de deur uit gaat.

Greetzz, Jan Eerland."

Sie machen es lieber selbst... Gründe die sie anführen sind u.A. dass Motorteile abgedreht werden müssen und der Zahnkranz bei 450 Grad aufgepresst wird etc.

Gruss, Joerg

RSS

© 2022   Erstellt von Romeo Schorno Admin.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen