Segelboot Friendship 22

Sponsor für 2022 & 2023 ist Romeo

Hallo in die Runde,

als neues Mitglied in der Gruppe möchte ich gleich mit der Frage aufwarten, ob schon jemand die Mastlegevorrichtung von Steffen aus dem Jahre 2010 in der letzten Zeit erfolgreich durchgeführt hat.

Die Skizze ist super und scheint schlüssig, jedoch mache ich mir dennoch meine Sorgen hinsichtlich seitlicher Mastbewegungen beim Legen, zumal der Mastfuß bei meiner FS22 sehr minimalistisch ausgeführt ist und der Mast sehr schwer ist.

Da zum Ende des Monats der Mast gelegt sein muss und auch kein Kran zur Verfügung stehen kann, wäre ich für Ratschläge sehr dankbar.

Bisher hatte ich eine sehr schöne erste Saison mit meiner SAMBA auf dem Möhnesee verbringen können und würde mich natürlich freuen, wenn auch die nächste Saison wieder mit Mast unter Segeln zu genießen wäre.

Beste Grüße aus Unna

-Burkhard-

Seitenaufrufe: 189

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Burkhard,

leider kann ich die von dir erwähnte Skizze gerade nicht finden, deshalb schicke ich als Anlage ein Fotos meiner Konstruktion. Die Funktion sollte aber gleich sein. Beim segeln wird das Oberwant, im unteren Bereich durch eine Metallstrebe auf die richtige Länge ergänzt, an den Püttingen hinter der Mast angeschlagen. Beim Mastlegen bzw. -stellen wird der untere Drehpunkt des Oberwants mithilfe eines Drahtseilstropps in die Mastebene gebracht. Der Jüttbaum wird am Vorstag unten und an den beiden seitlichen Laschen, im Foto etwas achterlicher als die Püttinge, befestigt. Dann wird am unteren Ende des Vorstags eine entsprechend lange Talje mit 4-facher Untersetzung am Pütting des Vorstags befestigt. Danach wird die Talje langsam gefiert und der Mast senkt sich langsam auf das Schiff und legt sich hinten auf eine Masthalterung am Heck. Wir machen das immer zu zweit, alleine geht das aus meiner Sicht garnicht oder nur schwer. Der Mann an der Talje am Vorstag steht auf dem Steg und fiert langsam die Talje, der zweite Mann steht auf den Bänken und versucht so früh wie möglich, den Mast entgegenzunehmen und somit zu führen. In der Tat ist es so wie du es annimmst: der Mast wackelt ganz schön hin und her, das kann auch die Stabilisierung durch die Oberwanten nicht ganz verhindern, der Jüttbaum hilft da auch nicht wirklich. Also, ich warte immer einen Moment ab, wo sich das Schiff selbst möglichst wenig bewegt und auch nicht durch einen auf dem Schiff rumhampelnden Mann bewegt wird. Wenn der Mast dann liegt steht der Jüttbaum senkrecht nach oben, die untere seitliche Befestigung des Jüttbaums wird back- und steuerbordseitig gelöst und der Fußpunkt des Vorstags aufs Deck gelegt. Bei mir nicht ganz einfach, wegen der Rollfockanlage ist das auch schon ein ganz ordentliches Gewicht und das Vorstag mit dem Profil des Rollfockvorstags hängt unschön durch.
Also, es geht alles, aber nicht so einfach wie von manchem oder vielerorts beschrieben.
Viel Glück und wieterhin viel Spaß mit deiner SAMBA.

Bernhard Fischer

IMG_20140413_155147-1.jpg

Hallo Bernhard,

ich bin gerade aus dem Urlaub zurückgekehrt und Deine Nachricht gelesen.

Leider habe ich keine Jütvorrichtung und sehr wahrscheinlich steht mir auch kein Kran zur Verfügung.

Daher hatte ich gehofft, das einige FS-ler die Vorrichtung gemäß anhängender Zeichnung von Steffen ausprobiert hätten. Aber das scheint nicht der Fall zu sein.

Ich werde es dann wohl probieren müssen und werde meine Erfahrung dann mitteilen.

Hab trotzdem vielen Dank für Deine Antwort, aber vielleicht kennst Du jemanden, der es schon in dieser Art probiert hat.

Liebe Grüße aus Unna

Burkhard Bürger

Anhänge:

Hallo Burkhard,

nein, ich kenne auch niemanden, der das nach der von Steffen beschriebenen Methode gemacht hat. Sieht aber so aus, als würde es funktionieren, auf jeden Fall würde ich die Großschot zu Hilfe nehmen.
Viel Glück und vielleicht berichtest du mal von deinen Erfahrungen.
LG Bernhard

Hallo

Als Hilfsmittel nutze ich siehe Bild ( kann auch aus Flachstahl gebaut werden)

Einen Spibaum mit Maß J

Flaschenzug von Spibaum bis Fusspunkt Vorstag

2 Seile als Hilfswanten hochgezogen mit dem Fockfall untere Befestigung am Alurohr siehe Bild

eine Mastschere

Gruß Detlev 

https://youtu.be/k0ewSWo_VoE

Anhänge:

Hallo Detlev,

danke für Deine Antwort. Das Video hatte ich im Netz nicht gefunden. Hier hatte ich nur eine FS28 mit Mastlegung während der Fahrt.

Deinen Hinweis mit dem Bandstahl habe ich mal aufgenommen und werde das probieren und das Ergebnis mitteilen. Ich hoffe es klappt. Danke auch nochmal an Bernhard.

Samstag wird getestet.

Viele Grüße

PS.: Hatte gestern noc einen schönen Segeltag bei WS 3-4, Sonne und warmer Luft. Schade, dass die Saison vorrüber ist.

Grüße aus Unna

Hallo,

es ist geschafft., der Mast liegt.

Aus 3mm starken Lochhleisten habe ich eine Hilfs-Jütkonstruktion gebastelt, an der ich die Hilfswanten aus 5 mm starken Leinen befestigt und mit dem Großfall an die Mastspitzegezogen habe.Das Großfall habe ich stramm durchgezogen und mit dem Fallenstopper belegt. Mittels Talje und Spibaum haben wir zu dritt den Mast gelegt.

Leider hatten wir nicht dauf geachtet, dass das Großfall zu stramm wurde und die Hilfskonstruktion zu stakr belastet wurde und dadurch eine Strebe geknickt ist. Dem Grunde nach würde es aber funktionieren. Die Gesamtkosten des Materials lag bei 40,- € und kann zu 90% wiederverwendet und in einer "Handtasche" verstaut werden. Bei Seegang wäre jedoch etwas Stabileres angezeigt, dasoviel seitlichen Halt durch die Auslängung der Leinen nicht zu erzielen ist.

Auf anhängendem Bild könnt Ihr die "Dreieckskonstruktion sehen. Eigentlich hätte Sie etwas breiter ausfallen sollen, jedoch wurde ein Paket Leisten nicht rechtzeitig geliefert. Durch den geringen Winkel konnten die Kräfte nicht ideal verteilt werden und die heckseitige Strebe ist im unteren Bereich geknickt.

So, ...damit ging eine schöne Saison zu Ende.

Gerne tausche ich mich hierzu noch aus, um die Konstruktion verbessern zu können, wenn jemand interessiert ist?!

Beste Grüße

-Burkhard -

und den Mast mithilfe von Talje und Spibaum

Anhänge:

RSS

© 2023   Erstellt von Romeo Schorno Admin.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen