Segelboot Friendship 22

Sponsor für 2021 ist Detlev

Hallo,

Beim Mastlegen kam selbiger plötzlich und unerwartet ganz schnell und leider nicht mittig herunter. Dabei hat auch die Schraube in der Mastfuß-Drehachse verbogen.

Auf der Suche nach Ersatz stellte sich heraus, das es sich um ein spezial-Sonderteil handeln muss:

Der Schrauben Durchmesser sind 11,3mm (also nichts metrisches und meet auch kein Inch Maß). Die Mutter aber lässt sich mit einem 19er Maulschlüssel gut bedienen.

Werdet im Internet noch im ortsansässigen Eisenwaren Händler konnte ich etwas finden...

M12 ist zu groß.

Hat von euch schonmal jemand Ersatz gesucht und auch gefunden?

Ich wäre für einen Tipp dankbar.

LG

Mella

Seitenaufrufe: 100

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Mella,

Ich glaube wir brauchen alle ein paar Bilder, der Mast der Fa Neumast den ich an den FS kenne ist nämlich nur mit M8 befestigt. Detlev 

Guten Tag Mella

Da mein alter Bolzen etwas ausgeleiert war ,das heißt Rillen und li , re eine Mutter hatte ,habe ich dann ausgetauscht .

Gegen eine Edelstahlschraube von OB...I  .Es gibt dort verschiedene M12 Längen . Das Maß war 11,90 Dazu eine Sicherheitsmutter und  U-Scheiben. Die U-Scheiben sind Plastedichtringe von Ölablassschrauben es könnten aber auch Metall Scheiben gehen   .Das alte Spiel habe ich damit  reduziert (Spiel heißt gering ).Edelstahl im Baumarkt bedeutet wohl V2A .19er Kopf .Das Gewinde ist gewalzt .Ob es nun verschiedene Maße bei dieser Art Mastfüße gibt möchte kann ich nicht beurteilen .

mfg Rüdiger

RSS

© 2021   Erstellt von Romeo Schorno Admin.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen