Segelboot Friendship 22

Sponsor für 2021 ist Detlev

Hallo zusammen,

mich würde interessieren ob die Friendship 22 in der Kielschwertversion Kentersicher ist, oder wo die Grenze ist. Hat jemand schon Erfahrungen im Grenzbereich gesammelt und wie verhält sich das Boot dann.

Vielen Dank im Voraus 

MfG Max

Seitenaufrufe: 301

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Max,

lt einem Yacht Test aus den 80zigern (findest du bei uns) gehört die FS22 zu den kentersichersten Booten dieser Größe. Die Kielschwertausführung soll lt Produktbeschreibung der Werft in nichts nachstehen.

Beachte aber, dass jeder Anbau von Zubehörteilen (Antenne, Licht, Radar etc) theoretisch durch Gegengewichte im Kiel kompensiert werden müsste, dies ist ja einfaches Hebelgesetz. Da wir es alle ja nicht tun, verändern wir hier in kleinen Schritten die Kentersicherheit. :-(

Gruß Detlev 

@ nicht bange machen lassen, ich bin schon bei starken Winden auf der Adria oder Ijsselmeer gesegelt und kann nur sagen --> Das Boot hält mehr aus als die Mannschaft

Hallo Max,

den letzten Absatz von Detlevs Antwort kann ich nur bestätigen. Ich bin mit dem Kielschwerter seit 5 Jahren auf dem Ijssel- und Markermeer unterwegs und Roodkapje läuft wie ein Döpchen. Bei 15 kn Wind sind schon mal fast 6 kn Fahrt drin, laut Logge (und GPS). Wobei die Luvgierigkeit dann erheblich zunimmt, teilweise unangenehm, wenn man hart am Wind ist. Über 15 kn Wind ist auf jeden Fall reffen angesagt, dann läufst einfacher. Meistens bin ich mit aufgeholtem Schwert unterwegs, wegen der vielen Wasserpflanzen, die sonst gern dran hängenbleiben und die Luvgierigkeit nimmt mit abgesenktem Schwert noch zu, was mir auch der Palstek bestätigte. Bis 30 kn Wind war ich schon unterwegs, dann wirds aber ungemütlich und macht keinen Spaß mehr. Aber zu keiner Zeit Unsicherheitsgefühlt.
LG Bernhard

Anhänge:

RSS

© 2022   Erstellt von Romeo Schorno Admin.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen