Segelboot Friendship 22

Sponsor für 2018= Jörg

Roodkapje schwimmt wieder! In Naarden, eine halbe Meile vom Übergang vom Markermeer in die Randmeere, hat sie wieder ihren Liegeplatz. Ich hoffe, dass ich in dieser Saison von Dieben verschont werde, das ist mir zu aufregend.

Das Wassern hat prima geklappt, auch das Riggen mit den neuen Stagen und Wanten war problemlos.

Beim Einfädeln des Groß ist mir allerdings wieder aufgefallen, dass es an dieser Stelle am Mast nicht optimal läuft. Einer der Vorbesitzer hat wohl eine Eigenerfindung (siehe Foto) gemacht, die aber nicht gut ist. Beim Reffen und Segelbergen verdreht sich das Blech und nix geht gut. Beim Bergen kein Problem, beim Reffen sollte so etwas nicht vorkommen. Könnt ihr mir mal ein paar Fotos von euren Konstruktionen in diesem Bereich schicken.

Das neue Autoradio habe ich an einer Stelle eingebaut, wo es überhaupt nicht stört und vor allem keinen Stauraum benötigt (siehe Foto). Allerdings passt an dieser Einbaustelle nur ein Gerät ohne CD-Player, dafür mit USB-Anschluss usw. Im kommenden Winter werde ich darunter auch noch passende Lautsprecher einbauen.

Euch allen schöne Pfingsttage und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel

Bernhard Fischer

Seitenaufrufe: 235

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Bernhard,

ob mein Blech ein Original Teil ist, kann ich nicht sagen. Mein Blech geht noch etwas um den Mast herum und hat im Bereich der Mastnut eine Doppelung nach innen. Durch diese Doppelung wird verhindert, dass sich das Blech drehen kann.Nach dem Bild und deinen Bemerkungen zu urteilen, passiert dir genau dies. Ich würde das Blech mit Hilfe einer 2. Schraube in der Drehbewegung hindern. Dazu reicht wenn du ein M4 Gewinde in den Mast schneidest.

Gruß Detlev

Hallo Detlev,

vielen Dank für deine Antwort. Mein Blech ist auch an der Mastnut gedoppelt. Deine Lösung ist sicherlich die einfachste. Also auf zum Blechner!

Gruß Bernhard

Hallo Bernhard,
Nach meine meinung ist das gross segel nicht richtig fest gemacht unten in die ecke.

Durch die schäkel steht das segel nicht gut.

Wenn du die raus lasst brauchts du auch da seil durch dem cunningham-hole zu den mast nicht mehr.
Der cunningham-hole soll man benutzen um dass segel nach unten zu ziehen bei starken wind.

Bin sicher dat das segel besser steht wen du die schäkel raus last.

Gruss, Gerard

Hallo

Mal ein paar Bilder von meinem Blech, es kamen Fragen dazu beim Treffen. Ob es Original ist ??? Detlev

Anhänge:

RSS

© 2019   Erstellt von Romeo Schorno Admin.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen