Segelboot Friendship 22

Sponsor für 2021 ist Detlev

Hallo liebe FS 22 'ler,
ich habe es gewagt und die erste Baustelle eröffnet. Da mein Boot nun hoch und trocken steht, kann ich auch das Vorluck ausbauen und mit eurer Hilfe auch wieder rein und dicht bekommen.
1) Wie kriege ich am besten die alten Spuren ( Sika oder ?? ) wieder ab ? Wenn es geht ohne Kratzen oder dergleichen.
2) Wie kriege ich das Fenster wieder d i c h t und auch rein ?
3) Unten ist kein Rahmen am Fenster, ist das normal oder Friendship-Like ??
Bitte um fachdienliche Hinweise.
Vielen Dank.

Seitenaufrufe: 399

Anhänge:

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Walter, bei unserm Schiff ist auch kein Rahmen von unten angebracht. Es sind direkt die geschlossenen Mutter sichtbar.

Mit dem Einbau und Reinigung denke ich, wider Sika und auch von Sika gibt es sicher den entsprechenden Reiniger (werde mal bei uns auch Nachfragen).
Gruss Romeo
Ok, Rahmen geklärt. Bei mir waren unterschiedlich Lage Schrauben im Einsatz. Sind eure auch unterschiedlich lang ????
Hallo Walter, ich habe mit dem Vorluk kein Problem. Ich werde bei Gelegenheit mal nachschauen wie das bei mir aussieht.
Bitte um etws Geduld !
Gruß Steffen
moin steffan,
das alte sikaflex bekommst du am besten mit einem kunststoffschaber ab . besorge dir etwas " DELRIN " ca 15 - 20 mm
dick und forme es zu einem keil . damit lassen sich die silkareste am besten entfernen und es gibt am wenigsten kratzer.
tschüss jochen
So das Schaben hat ein Ende und es ging gut. Aber weder Holzkeile noch andere Schaber führten zum Ziel, sondern ein Werbegeschenk: Schweizermesser, klein.
Aber das Ergebnis heiligt die Mittel.
Wie ihr seht, waren teilweise Lufträume zwischen Aussen- und Innenschale mit einem Dauerelastischen ausgefüllt. Das habe ich auch rausgepuhlt, damit das ganze in den nächsten zwei Wochen gut auslüften kann.
Dann muss ich das wieder verfüllen, geht das mit Pantera ???
Das Matschband ( Tipp aus dem SF ) habe ich gefunden. Ich brauche glaube ich das 4,5 mm breite, aber wie verlegt man das ??
Möglichst ohne zu schneiden oder mit ordentlicher Überlappung ?!?
Im Katalog habe ich nichts gefunden. Wie hab ihr so ein Matschband verlegt, wenn schon mal gemacht ???
Danke für Input.
Anhänge:
Also Walter hier die versprochenen Fotos von meinem Vorluk.
Es sieht im Prinzip genauso aus. Du solltest auf alle Fälle gleiche Schrauben nehmen und innen mit Scheiben und Hutmuttern arbeiten.
Das wars - Grüße Steffen
Anhänge:
Also ich entferne Sikareste bisher so:
Alles Dicke mit einer Rasierklinge oder Cutter-Klinge abscheiden. Die flache Klinge ohne Griff, lässt sich nämlich schön flach über den Untergrund führen. Die scharfe Rückseite der Klinge ggf. mit Klebeband sichern.

Die Reste lassen sich gut mit Verdünner entfernen.
Das Problem mit der leckenden Luke auf dem Vordeck hatte ich auch.
Als neue Dichtung habe ich ein schönes geschlossenporiges Viereck-Profil bei http://www.ruegg.de gekauft. Passte perfekt in die Nut der Luke :-) Danach ging die Luke allerdings nicht mehr zu! :-(
Also habe ich mit der oben zitierten Cutterklinge den Überstand wieder abgeschnitten. Sieht zwar nicht elegant aus, ist aber endlich dicht!!

Viele Grüße
Heiko
Hallo Heiko,
das mit dem "nicht zugehen" verstehe ich nicht ganz. Die Gegenstücke der Umlegebügel sind doch am unteren Rahmen befestigt. Wenn ich jetzt zum Beispiel dieses Geboband von SVB nehme:
http://www.svb.de/index.php?sid=b58a2ffc656c619f0d0d36865c564128&am...
mit 4,5 Dicke und 25 Breite, dann kommt dieses doch zwischen Bootsaussenschale und dem unteren Rahmenteil zu liegen, wirkt sich also nicht auf die Schliesse aus. Oder hast Du dem Gummi auf den unteren Rahmen aufgebracht und der obere Rahmen musste diesen zusammen pressen.
Ich bin verwirrt und zögere mit meiner Bestellung. Bitte noch mal erläuternden Input ( vll. ein Bildchen ;-) )
Gruß Walter
Hallo Walter

Ich habe einmal mit dem 3mm Band meine Vorluke gedichtet. Ich vermute Heiko meint die gleiche wie ich, die "Sichtbare". Jetzt nach ca 2 Jahren schließt die Luke immer noch etwas straff , aber ist dicht. Leider war das meiner Luke nicht das Hauptproblem. Da wo bei dir Wasser hereingekommen ist, sprich die Dichtung zwischen Deck und Luke ist bei mir, toi toi toi, immer noch dicht. Bei meiner Luke hatte sich durch die UV Strahlung und das ständige Begehen der Luke die Sikafuge zwischen Arylglas und Metallrahmen verabschiedet. Habe dann die Fuge mit Primern und Uv Sikaflex neu aufgebaut. Nun ist alles dicht. Habe dafür noch Reste der ach so teuren Primern, man muss ja immer Unmengen von dem Zeug kaufen.
Bei deiner Dichtung würde ich die Kautschukmasse (nebender Abbildung imSVB) nehmen, in verschiedenen Foren wurde auch Karosseriedichtband empfohlen. Denke das Zeug ist das Gleiche.
Gruß
Detlev

RSS

© 2021   Erstellt von Romeo Schorno Admin.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen