Segelboot Friendship 22

Sponsor für 2021 ist Detlev

Hallo in die Runde,

ich möchte kurz das Thema E-Motor anstoßen. Ich benötige für meine FS 22KS einen E-Motor zum An- und Ablegen am Steg (auch bei viel Wind, da hinterer Liegeplatz) sowie gelegentlich als Flautenschieber.

 

Kann mir hier in der Runde eine Empfehlung geben? Reichen als Schaftlänge 91 cm oder brauche ich gar 106 cm?

Ich freue mich über eure Erfahrungen. 

Viele Grüße vom Otterstädter Altrhein

Frank

Seitenaufrufe: 204

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Frank,
ich habe an meiner 22s einen Rhino VX 54 mit einer Schaftlänge von 91. Reicht mir völlig aus, um aus der Box zu kommen.
Bei stärkerem Wind drehe ich den Motor und habe so die Möglichkeit die 5 Vorwärtstufen zu nutzen. Bei moderaten Bedingungen reichen die beiden Rückwärtsstufen aus. Bei Flaute bringt der Motor das Boot auf ca. 3 Knt. Ein wirklich gutes Preis-Leitungsverhältnis. Der Motor kostest nur ca. 200€ :-) Es ist ja ein Segel- und kein MoBo.
fair wind
Michael

Hallo Michael,

danke für den Hinweis. Mit einem Rhino habe ich auch schon geliebäugelt. Ich war mir nur nicht sicher, ob die 91 cm Schaftlänge reichen. Die Pinne mit Drehgriff muss ja oberhalb der Deckskante liegen und da sieht´s bei mir so aus, als ob der Motor nicht gänzlich unter Wasser ist. Oder drehst Du die Pinne nach hinten??

Viele Grüße

Frank

Hey Frank,
den Rhino gibt es nur mit max. 91cm. Den habe ich. Ich lasse den Motorschlitten ganz herunter und stelle den Motoschaft so ein, dass die Pinne mit dem Sülltand abschließt. Das passt genau! Die Pinne steht dann auf Höhe der Kante, lässt sich aber gut bedienen. Der Motor taucht in Vorwärtsfahrt weit genug ein, selbst wenn sich eine weitere Person auf dem Vorschiff befindet. In Rückwärtsfahrt muss die Person ans Heck kommen, um den optimalen Wirkungsgrad zu erreichen. Aber das ist ja kein Problem, da beim Ablegen keine Person auf dem Vorschiff sein muss. Bei einem längeren Schaft sehe ich Probleme, den Motor beim Segeln (und das ist ja das Ziel) weit genug aus dem Wasser zu bekommen, um ein Schleifen durch Wasser bei Lage zu verhindern.
Soweit meine Erfahrungen.
fair wind
Michael

RSS

© 2022   Erstellt von Romeo Schorno Admin.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen